Das richtige Schoss für die Haustür

Jeder sollte in ein gutes Schloss für seine Haustür investieren. Viel zu oft wird darüber erst ernsthaft nachgedacht, wenn es bereits zu spät ist. Um Einbrüche möglichst zu verhindern, aber auch für das eigene Sicherheitsempfinden ist ein gutes Haustürschloss essentiell. Auf welche Kriterien dabei zu achten sind, lesen Sie in den folgenden Abschnitten.

Sicherheit zu Hause – die Grundlagen

Um das eigene Heim zu schützen, sollte man in die Sicherheit der Haustür investieren. Kaum eine Möglichkeit ist so einfach, wie eine nicht verschlossene Eingangstür aufzuhebeln. Neben einem sicheren Türschloss als Basis ist die richtige Befestigungstechnik von großer Wichtigkeit. Mit zusätzlichen Türsicherungen wird die Sicherheit im eigenen Heim enorm verstärkt. Eine ausführliche Beratung vom Fachmann, die individuell auf Ihre Haustür zugeschnitten ist, ist in jedem Fall empfehlenswert. Das Angebot reicht von Schließblechen und Schutzrosetten über die bekannten Türketten und dem Tür-Stangenschloss bis hin zum Panzerriegel.
haus-sicherheit

Was muss beim Kauf beachtet werden?

Sicherheit gehört in Profihände. Neben dem reinen Materialkauf ist das korrekte Einbauen wichtig, um die gewünschte Sicherheit zu gewähren. Sitzen zum Beispiel Türriegel nicht richtig in der Verankerung, ist die Haustür nicht besser gesichert als ohne. Versicherungstechnisch ist es unabdingbar, dass die eingebauten Schlösser und Riegel die Voraussetzungen für einen Versicherungsschutz erfüllen. Eine fachgerechte Beratung beim Kauf von Sicherheitsschlössern ist durch eigenes Belesen im Internet nicht zu ersetzen. Auch einfache Haustürschlösser sollten vom Fachmann ausgetauscht werden. Zu groß ist die Gefahr, dass die Tür durch ungesehene Fehler nicht sicher schließt. Beratungsstellen bieten dazu Polizeibehörden. Hier können Sie mit geschulten Mitarbeitern sprechen und Ihre Fragen zur Einbruchssicherheit stellen.

Das richtige Schloss für Ihre Haustür

Jedes Sicherheitsschloss ist nur so stark, wie das Türblatt und die Zarge. Bei älteren Häusern mit einfachen Holztüren empfiehlt es sich, mit einem Panzerriegel nachzurüsten. Dieser bietet einen deutlich höheren Widerstand. Die Klassifizierungen reichen bei Sicherheitsschlössern von ES0 (Klasse 1) bis ES3 (Klasse 4). Letztere steht für extreme Einbruchshemmung und bietet die höchste Sicherheitsstufe. Neben der Haustür sollten auch Nebeneingänge, Garagentüren und Terrassentüren gesichert werden. Diese werden leider oft vergessen.